Hinter der Idee von PeaceLife stecke ich


 

Stefan Kollewe, Gründer von PeaceLife. Wohnort Hamburg/Vietnam

Mit welchen interessanten Menschen ich auch die letzten Jahre gesprochen und gearbeitet habe – ob Unternehmer, Popstar, Sportler oder Mönch – es gab immer eine Gemeinsamkeit.

Egal wie glücklich, gesund, attraktiv, herzlich und brillant jemand ist – immer liegen die gleichen Fähigkeiten zugrunde. Und genau um diese Fähigkeiten geht es mir.

Doch fangen wir ganz am Anfang an, bei der Quelle meiner eigenen Motivation.

Das Leben gibt die Karten – ich spiele sie

 

Alles fing vor vielen Jahren damit an, dass ich mich einfach gut fühlen wollte. Nicht nur in der Momentaufnahme, sondern dauerhaft! Wer will das nicht?

Mich umtrieben oft viele Sinnfragen, ich hatte Entscheidungsprobleme, wusste nicht wer ich bin und wohin ich will, zudem war ich oft gestresst, energielos und fühlte mich nicht wohl in meiner Haut.

Aber ich hatte immer das starke Gefühl in mir, dass diese Dinge veränderbar sind. Und ich hatte Recht damit.

Ich wollte das Leben in seiner Breite UND Tiefe erleben und genießen. Doch nur der hedonistische und egoistische Gedanke allein reichte mir nicht. Da war noch mehr.

Jahrelang überlegte ich, was denn nun ein ernsthafter Grund, Anlass oder gar Sinn ist, damit ich mich und meine Fähigkeiten entwickle und ein schönes Leben kreiere?

Und wieder einmal hat sich schon viele Jahre zuvor jemand dazu Gedanken gemacht, die gut zu meiner Sicht passen.

Ich zitiere den guten alten Philosophen Aristoteles:

„Educating the mind, without educating the heart, is no education at all.“

Für mich ist die Sache klar: Nur wer das Leben liebt und mit sich selbst Frieden geschlossen hat, kann die Welt zu einem besseren Ort machen und andere Menschen inspirieren dasselbe zu tun.

Meine Mission war geboren

 

Durch meine unermessliche Begeisterung für das Leben und seine Gestaltungsmöglichkeiten, wurde ich zudem was ich heute bin:

„Der Gründer von PeaceLife – Dem digitalen Zuhause für dein erfülltes Leben

Meine Mission und mein dringender Wunsch ist es, diese Begeisterung zu teilen und alles dafür zu tun, um für Menschen wie Dich und mich das beste Wissen dieser Welt easy und anwendbar zu verpacken.

Mein Leben und ich haben sich längst zu dem entwickelt, wie es mir gefällt. Ich bekam Peace und Life. Ich habe Mindsets geändert, die mein Glück blockierten und mir Fähigkeiten angeeignet, die mich in die Mitte des Lebens bringen.

Doch das Wichtigste: Ich habe verstanden, dass alles kein fester Zustand, sondern eine niemals endende Reise ist.

Wenn wir die Dinge so betrachten, dann stehen wir den Schwierigkeiten des Lebens besser gegenüber. Das habe ich für mich geschafft, also kannst Du es auch für Dich schaffen.

Das ist Fakt. Denn ich sehe das so:

Das Leben ist ein Geschenk. Fange an, es auszupacken und gestalte Dein ganz persönliches PeaceLife, denn:

 
 

Werde jetzt Teil der Mission und erhalte kostenlose Tipps von inspirierenden Persönlichkeiten:

 
 

Für Eilige, die Kurzfassung meiner Lebensachterbahn

Und los:

Erfolglose Skater-Karriere, Bankausbildung, rappender Frontmann von Rockband inkl. Alben, Groupies und Konzerten, Soziologie/Marketing-Studium, diverse Nebenjobs, Masterstudium Wirtschaftspsychologie, kreative Projekte für Marken und Menschen, Zen-Retreat in Vietnam, erste Coachings, Head of digital Marketing bei deutschlands führenden Unternehmen für Training und Coaching, Traumfrau geheiratet, Neuro-Science Coaching-Ausbildung, Passion gesucht und gefunden: PeaceBote!

Ergebnis: Glücklich.

Ein glückliches Ergebnis wünsche ich jedem, vielleicht ohne so viele Umwege.

Obwohl es im Grunde genommen die Umwege sind, die das Leben zum Abenteuer machen. Oder wie meine Mutter immer sagt:

Der Weg ist das Ziel.“